Herzlich Willkommen auf der Homepage des Fallschirmsportvereins Eilenburg e.V.!


Arbeitseinsatz Frühjahr 2018

Bei schönstem Frühlingswetter wurde am Samstag, 24.03. unser Vereinsgelände auf dem Flugplatz Roitzschjora für den baldigen Sprungbetrieb hergerichtet. Viele Mitglieder haben tatkräftig mit angepackt, beim Laub harken, Holz hacken und dem Aus- und Umräumen des Manifest Containers.

 

Der Sprungbetrieb wird je nach Wetterlage nach den Osterfeiertagen starten. Die Mitgliederversammlung findet am Samstag, 14.4. um 10Uhr auf dem Vereinsgelände statt. 

Trainings- und Wettkampfplan 2018

Der neue Trainings- und Wettkampfplan für das Jahr 2018 ist jetzt online unter Termine zu finden.

 

Der Arbeitseinsatz wird am Samstag, 24.3.2018 stattfinden. Die Jahreshauptversammlung wird allerdings separat durchgeführt am Samstag, 14.4.2018 mit anschließendem Sprungbetrieb.

 

Außerdem sind zwei Tunneltrainings in Prag in Planung: vom 2.3-4.3. und vom 23.3.-25.3. Bei Interesse, Meldung direkt an Ralf Homuth. 

Training im Windtunnel

Am 02.12. findet das traditionelle Gänsespringen in Gera statt. Neben der Entscheidung im Zielspringen, wird auch ein  3-er Formationswettkampf ausgetragen. Das besondere am Wettbewerb: der Sieger im Zielspringen und das Siegerteam im Formationsspringen erhalten jeweils eine Weihnachtsgans, lebend!

 

 

Obwohl der FSV Eilenburg eher für seine Kompetenz im Zielspringen bekannt ist, haben sich Jan, Marco und Philip beim diesjärigen Gänsespringen auch für den Formationswettkampf angemeldet.

Und dass sie dieses Projekt auch wirklich ernst nehmen, zeigt sich am Trainingseifer im Windtunnel in Berlin. In einer Woche wird sich zeigen, ob sich das Training ausgezahlt hat und die Gans vielleicht nach Eilenburg wandert.

 

 


Arbeitseinsatz

Die Sprungsaison 2017 neigt sich nun tatsächlich dem Ende.

Aber am Samstag waren alle Mitgleider noch einmal gefordert: es hieß, das Vereinsgelände winterfest zu machen.

 

Für reichlich Verpflegung war auch gesorgt und so ging es 9:30Uhr los.

Zu den Hauptaufgaben gehörte, das defekte Dach neu einzudecken. Mit vielen fleissigen Helfern geland es tatsaechlich, die Arbeiten an einem Tag abzuschliessen.

 

Allerdings waren die "Vollmondarbeiter" Jan und Marco noch lange nach Einbruch der Dunkelheit am Werke.

 

Neben den Dacharbeiten wurde auch fleissig Unkraut vernichtet, Laub gesammelt, und alles winterfest verriegelt und verrammelt.

 

Weitere Fotos gibts in der Galerie.

 

 

Deutsche Meisterschaft 2017 und Abschluss Deutschand Cup Serie

Trotz durchwachsener Ergebnisse bei der Deutschen Meisterschaft, sichert sich das Team FSV Eilenburg 1 den deutschen Vizemeistertitel! Außerdem wird Jan Herre deutscher Vizemeister und Philipp Dittmann deutscher Juniorenmeister.

Auch in der Gesamtwertung der aus vier Wettkämpfen bestehenden Deutschlandcup Serie kann der Verein glänzen: Susann Vorberg gewinnt die Damenwertung, Jan Herre die Einzelwertung der Männer, Philipp Dittmann die Juniorenwertung und das Team FSV Eilenburg 1 gewinnt in der Gesamtwertung.

Vom 26.08. - 01.09. finden auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern die deutschen Meisterschaften im Fallschirmspringen statt. Ausrichter des Großevents ist der FSC Mecklenburg e.V., der große Arbeit geleistet hat, um eine umfassende Infrastuktur für Springer und Besucher auf die Beine zu stellen. Bereits am ersten Wochenende wird die Entscheidung für die Zielspringer ausgetragen. Gleichzeitig geht der Wettkampf als vierte Station (nach Lahr, Meißendorf, Remscheid) und damit Abschlussveranstaltung in die Wertung des Deutschland Cups ein. 

 

Gesprungen wird in Fünfer-Teams mit einem Streichwert pro Runde. Es sind acht reguläre Runden angesetzt und zusätzlich eine Halbfinal- und Finalrunde für die deutsche Meisterschaft mit jeweils halbiertem Starterfeld der besten Einzelspringer. 

 

Nach kurzfristigen Teamänderungen aufgrund von Jörgs krankheitsbedingtem Ausfall und Marcos plötzlicher Nominierung für die Europameisterschaften in Podgorica (Montenegro), treten wir mit den folgenden zwei Teams an:

Für das Team FSV Eilenburg 1 starten (von links nach rechts) Jan Herre, Ralf Homuth, Wolfgang Riechmann, Susann Vorberg und Philipp Dittmann. Philipp gibt damit sein Debüt in der ersten Mannaschaft.

Für das Team FSV Eileburg 2 starten (vorne von links nach rechts) Jura Gläsel, Kristin Hörmann und Marcus Winter. Unterstützt wird das Team wie zuletzt in Remscheid von Holger Schmidt (hinten links) und außerdem vom Kappenformationsspezialisten Peter Pfalzgraf (hinten rechts).


Nach Abflauen des starken Windes konnten die meisten Teammitglieder am Freitag Abend noch zwei Trainingssprünge absolvieren, um sich mit dem Flugzeug (Cessna Caravan) und der Landezone vertraut zu machen. Auch wenn der Anblick des Sonnenuntergangs im Flieger beim zweiten Trainingssprungs für Glückseligkeit sorgte, hoffen alle Springer nach der Landung, dass ihnen solch ein spätabendlicher Sprung aufgrund der geringen Sicht und schwierigen Flugeigenschaften in der kalten, kühlen Luft im Wettkampf erspart bleibt. 

Am Samstag Morgen geht es pünktlich um 9Uhr los. Dass erste Team startet mit zwei guten  Runden. Dann kommt es aufgrund von zu starkem Wind, der Auslastung der Maschinen durch die anderen Disziplinen und die Eröffnungsveranstaltung zu Verzögerungen. Bis zum Abend können dennoch erfolgreich zwei weitere Runden absolviert werden. Einzelne Ausrutscher im Team FSV Eilenburg 1 können Dank des Streichwerts ausgebügelt werden und so führt FSV Eilenburg 1 nach vier Wertungsrunden in der Mannschaftswertung mit insgesamt 48cm. Dann stellt die Wettkampfleitung die Teilnehmer vor die Entscheidung noch einen Sunsetsprung durchzuführen. Nach den Erfahrungen des Trainingssprungs am Vorabend lehnen unsere beiden Teams das Angebot ab und starten dafür am nächsten Morgen bereits um 8 Uhr.  Nach einer Freigetränkrunde durch den Veranstalter verkriechen sich die meisten Wettkampfteilnehmer schnell in ihre Zelte, Wohnmobile und Unterkünfte um frisch in den neuen Tag zu starten

Für den Sonntag ist starker Wind vorausgesagt. Bereits am frühen Morgen weht eine beständige Brise bei noch regulären Bedingungen. Allerdings macht eine starke Windstufe in niedriger Höhe allen Springern zu schaffen und wird auch unseren Teams zum Verhängnis. In Runde 5 und 6 kassiert das erste Team jeweils über 30cm und gibt damit die Führung in der Gesamtwertung ab. Nach der sechsten Runde wird der Wettkampf wegen des starken Windes unterbrochen und erst gegen 18Uhr fortgesetzt. Leider kann Team FSV Eilenburg 1 den Rückstand auf das nun führende Team Offino Kempten nicht wieder aufholen und wird damit nach acht absolvierten Runden deutscher Vizemeister.

 

 

Durch den zweiten Platz in der Mannschaftswertung gewinnt das Team FSV Eilenburg 1 die Gesamtwertung des Deutschland Cups mit 456 Punkten vor Offino Kemptem (427 Punkte) und Compaq (405 Punkte).

 

Jan Herre muss sich in der Einzelwertung der Männer nur Nicole Grimm (Offino Kempten) geschlagen geben und wird somit deutscher Vizemeister mit einem Ergebnis von 25cm. Mit diesem zweiten Platz sichert sich Jan Herre außerdem souverän den Sieg in der Herrenwertung beim Deutschland Cup.

 

 

Philipp Dittmann erzielt ein beindruckendes Ergebnis von 32cm aus 8 Sprüngen und gewinnt damit nicht nur die Juniorenwertung (DM und Deutschland Cup), sondern erringt auch den dritten Platz in der Gesamtwertung des Deutschland Cups! 

 

Susann Vorberg kann krankheitsgeplagt nicht in die Medaillenkämpfe eingreifen, sichert sich mit dem vierten Platz in der Damenwertung aber dennoch den Gesamtsieg im Deutschland Cup bei den Damen. 

 

Und auch Kristin Hörmann kann mit ihrem 5. Platz bei den Damen den dritten Rang in der Gesamtwertung der Damen beim Deutschland Cup verteidigen. 

Resultate